Sie befinden sich hier: StartseiteAnmeldung | Schulordnung

Schulordnung der Musikschule Leimen e.V.

§ 1 Musikschuljahr
Das Musikschuljahr beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September jeden Jahres.
§ 2 Probezeit
Für das gesamte Unterrichtsangebot (mit Ausnahme der Schulangebote) gilt eine dreimonatige, kostenpflichtige Probezeit mit vierzehntägiger Kündigungsfrist zum Ende des Monats.
§ 3 Jahresprüfungen
Die Musikschule führt zu einer zu Beginn des Musikschuljahres festgelegten Woche Jahresprüfungen in Form eines Klassenvorspiels durch. Zu diesem Anlass entfällt der reguläre Unterricht.
§ 4 Fälligkeit der Zahlungen
(1) Die Musikschulgebühren sind Jahresgebühren, die in 12 monatlichen Raten fällig werden. Daher besteht die Verpflichtung zur Zahlung auch während der Ferien.
(2) Die Musikschulgebühren sind am Ersten eines Monats fällig und auf das Konto der Musikschule zu überweisen, Bankeinzug ist möglich. Bei zurückgewiesenen Lastschriften anfallende Gebühren trägt der Zahlungspflichtige. Bei zwei aufeinanderfolgenden gescheiterten Gebühreneinzügen endet die Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren.
(3) Beitragsrückstände berechtigen zum Unterrichtsausschluss, die gesetzliche Beitreibung bleibt vorbehalten.
§ 5 Kündigung
(1) Die Kündigung ist mit einer zweimonatigen Kündigungsfrist zum Ende eines jeden Musikschuljahres möglich. Sie bedarf der Textform und ist bei der Musikschulverwaltung einzureichen. Sie wird wirksam mit Zugang.
(2) Die Kündigung im Elementarbereich und beim Ensembleunterricht ist davon abweichend mit einer einmonatigen Kündigungsfrist zum Ende eines jeden Musikschuljahrs sowie der darauffolgenden Quartale möglich.
(3) Ein Umzug aus dem Einzugsgebiet der Musikschule berechtigt mit einer zweimonatigen Frist zur außerordentlichen Kündigung jeweils zum Monatsende.
(4) Ein von der Musikschule zu vertretender Lehrerwechsel begründet eine erneute Probezeit (s. § 2).
§ 6 Zahlungsverpflichtung in Sonderfällen
(1) Bei vorzeitiger Beendigung des Unterrichts oder Stundenversäumnis bleibt die Verpflichtung zur Zahlung des Schulgelds bestehen.
(2) Bei schwerer, länger als drei Wochen andauernder Erkrankung des Schülers kann nach Vorlage eines ärztlichen Attests auf Antrag das Schulgeld erstattet werden.
(3) Bei Erkrankung der Lehrkraft und damit verbundenem Unterrichtsausfall von mindestens zwei Wochen hintereinander wird das Schulgeld anteilig erstattet.
§ 7 Schulgeldermäßigung
(1) Bei Belegung eines kostenpflichtigen Fachs ist die Zusatzbelegung von Ensembleunterricht (z.B. Kinderchor, Orchester, Band) kostenfrei.
(2) Eine Schulgeldermäßigung wird gewährt bei Teilnahme mehrerer Geschwister am Unterricht der Musikschule sowie bei der Anmeldung eines Schülers für mehrere Instrumentalfächer.
(3) Die Ermäßigung beträgt bei 2 belegten, kostenpflichtigen Fächern (egal, ob Mehrfachbelegung durch einen Schüler oder Geschwisterkind) je Fach 10 %, bei 3 oder mehr Belegungen je Fach 15 %.
(4) Schulgeldermäßigung aus sozialen Gründen wird auf Antrag gewährt. Bei Vorlage einer Wohngeldbescheinigung bzw. bei Bezug von ALG II, Sozialgeld oder Grundsicherung wird auf die zu entrichtende Musikschulgebühr eine Sozialermäßigung in Höhe von 30 % gewährt.
(5) Für Erwachsene wird keine Ermäßigung gewährt.
§ 8 Gebührenhöhe
Die Gebührenhöhe wird durch die Gebührenordnung geregelt.

Schulordnung (pdf)

© 2019 Musikschule Leimen e.V. | Schulordnung